Evolution …

zeit

Der Mensch ist noch nicht fertig

Aus Zufall hab ich ich diesen Link auf Zeit-Online gefunden. Der Mensch soll in seiner Evolution noch nicht fertig sein?

Eigentlich eine interessante Theorie. Und eigentlich auch logisch. Was lehrt uns die Evolution? Entweder ein Zweig der Evolution entwickelt sich weiter oder er stirbt aus.

Mir persönlich kann es zwar egal sein weil ich es ja sowieso nicht selbst erlebe, oder Reinkarnation funktioniert wirklich.
Aber es konnte peinlich wirken auszusterben.
Das dürfte das nächste Paradoxon sein.

Also betrachten wir den Menschen lieber als sich weiter entwickelnd. Das heißt Spezialisierung extrem auf einem bestimmten Gebiet.

Da wird das Anwenden einer inklusiven Sichtweise bezogen auf den Einzelnen in der Gesellschaft noch wichtiger.

Eins kommt viel zu oft zu kurz scheint mir. Das Bewusstsein, dass man Inklusion immer auf etwas beziehen muss. Obwohl wir es immer machen.

Bezogen auf eine Menschheit voller Spezialisten heißt das sehr früh schon Fähigkeiten herauszufinden und dann Frühförderung.

Dann bedeutet das auch die Förderung nicht abhängig zu machen von finanzieller Leistungsfähigkeit.

Wir werden vor allem mehr Geld brauchen. Und weil wir nicht unbegrenzt mehr produzieren und konsumieren können muss das was wir haben anders und besser verteilt werden. Und letztendlich wahrscheinlich das Geldsystem reformiert werden.

Wenn wir den Planeten bis dahin nicht kaputt gemacht haben, so haben wir einen Grund gegeben viel Geld in die Bereinigung unserer Sünden zu stecken.

Da werden sie dann Spezialisten dafür brauchen.

Advertisements

Seele inklusive

Wir sollen den Menschen inklusiv sehen, das heißt mit allen seinen Eigenschaften. Ist eigentlich eine ziemlich komplexe und damit komplizierte Angelegenheit.

Wie schön einfach war das doch vor fünfhundert  bis sechshundert Jahren.
Da hat man Gottesfürchtig seine Seele ein Leben lang mit sich herum geschleppt um ihr nach dem Ableben ein gutes Dasein auf irgendeiner Wolke zu sichern, denkt man.

Doch dann hab ich mal über den Rand geschaut und hab gesehen, dass das damals schon hochkomplex war, wenn man die Dogmen der Kirche weglässt.
Denn es gab ja auch mal ein regelrechtes Denkverbot.

Wenn man schon mal die Liste der Religionen und Weltanschauungen, dazu noch die Definition von Seele in der Wikipedia anschaue kann einem schlecht werden, so viele sind es.
Wenn man alle Denkverbote wegnimmt glaubt jeder Mensch etwas anderes oder an etwas anderes.

Der Beweis.

Die kleine dicke Katze Stupsi, die nachts immer mal zu mir kommt hat mich heute geweckt. Manchmal merke ich das gar nicht. Doch so wie heute bekommt er seine Streicheleinheiten.

Und dann schnurrt er so beruhigend.

Für dieses  Schnurren sind Katzen da, nur manchmal zum Mäuse fangen.

Er ist der Beweis.

1476318_584018291646899_494558639_n 1455027_584318558283539_1232355603_n 1479286_584726388242756_854469686_n 960195_584842184897843_1890252358_n 1468720_586066458108749_27326047_n 1381525_567970989918296_124406644_n

Um wiedermal was zu schreiben

Der Freund Wenzel ist mit seinem Verein, dem Vogtländischen Knollenring e.V auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin um dort mit das Vogtland zu präsentieren. Dazu auch der Artikel unten.
Vielleicht läuft, bzw. fährt ihm da auch so ein kleiner, nicht mal viel größerer Mann  als ein Meter mit Rollstuhl über den Weg, der mir viel Inspiration gegeben hat.
Dem ist zB:der Zustand „behindert“ auch viel zu negativ besetzt aber der hat auch viele junge Helfer.
Die haben zusammen den Verein Sozialhelden gegründet.
Und machen einfach.

Was hab ich so in den letzten Tagen gemacht? Auf jeden fall einiges gelesen um die Internetseite vom Verein VITAL e.V. auf neuesten Stand zu bringen.

Meine eigene Internetseite hab ich um die Rubrik „meine Musik“ erweitert.
Ansonsten benutze ich diese Seite zum testen.

IMG_20140119_0002y

das Kräuerweiblein und die Medizin

Vorgestern hatten wir ein Kräuterweiblein zu Gast. Sie hies Sieglinde Leibner und blickte auf lebenslange Erfahrungen mit Heilkräutern zurück. Frau Leibner war 2005 Olitätenkönigin und ist studierte Philologin.  Und die hielt einen Vortrag über Kräuter von der heilenden Sorte.

Der verlief allerdings etwas anders als ich es beim Anblick der Vortragenden erwartet hatte. Keine Verkaufsveranstaltung, obwohl am Ende einiges verkauft wurde. Aber auch kein wettern  gegen die Schulmedizin.

Stattdessen ein Aufruf für den verantwortungsvollen Umgang mit jeglicher Medizin von einer gebildeten und belesenen Personen, voll bewusst dessen, dass jedes Medikament seine Nebenwirkungen hat und dessen Wirkungen und Nebenwirkungen sich auch gegenseitig beeinflussen. Und das die meisten Medikamente in den Apotheken auch wirken doch die natürlichen Mitten viel schonender sind. Obwohl ich mir auch bewusst bin, dass es mir ohne Baclofen und Lyrica nicht so relativ gut gehen würde.

Am Ende wurde es ein gesunder und unterhaltsamer Nachmittag mit Informationen über Aloe, Aronia, Weißdorn und verschiedenen Distelarten.

Was auch manchen zum Nachmachen anregte, der sich dann vornahm so einiges im eigenen Garten nachmachen und einen Aloe-Ableger mitnahm.

bevor die ersten Fragen fragen

31.12.2013 11 Uhr

Frauenzeitschrift gelesen von einer neuartigen Diät aus Amerika.

31.12.2013 19 Uhr

Mit dieser Pommes Diät angefangen.

31.12.2013 19.30 Uhr

Erste Frustanwandlungen bei Sichtung des Abendprogrammes, da ich ja zu hause bleiben muss wegen der Diät.

1.1.2014 0 Uhr

Nach 3x Ekel Alfred, mindestens sechs Mal Dinner for one, Zusammenschnitten  aus Sendungen der letzien 40 Jahre, Ballermann Aufzeichnungen, einem Satire-Lichtblick auf Phönix mit einem Pommes Rot-Weiß auf´s neue Jahr angestoßen.

1.1.2014 3 Uhr

Mit 5kg Pommes im Magen, Einem Lachflash und unter bitterlichem Weinen endlich ins Bett gegangen und geschlafen. Im Traum begegnen mir Harald Junke, Helga Hahnemann, Urban Priol, Georg Schramm und paar Hupfdohlen vom MDR die um DJ Bobo tanzen und Vollplayback singen (das kann nicht real sein)

1.1.2014 10Uh

Ein recht merkwürdiges Gefühl im Magen macht mich wach, entweder eins der Pommes war schlecht oder ich hab mich bei der Wahl der Kartoffelsorte vertan. Werde gas Thema mal bei Gelegenheit mit Uli Wenzel von vogtländischen Knollenring als Fachmann auf den Tisch bringen. Stehe auf und als erstes scheint mir ein Pommes Rot-Weiß verklebt zuzublinzeln…